Gartenkosmonauten: Naturerfahrungsraum für KiTa-Kinder

Eine Kooperation der Schlüterschen für mehr Nachhaltigkeit und gleichzeitig Naturspaß für Kinder

Viele Kinder wissen nicht, wie Obst und Gemüse wächst und welche Vielfalt an Lebewesen im und auf dem Boden lebt. Um das zu ändern, gibt es in Hannover die ersten „Gartenkosmonauten“, eine Gartenpatenschaft zwischen zwei ansässigen KiTas und dem Kleingärtnerverein Herrenhausen-Burg. Die Schlütersche unterstützt die Idee, Kindern die Natur näher zu bringen – ganz im Sinne unserer Nachhaltigkeitsoffensive.

Nachhaltigkeit und eine grüne Welt liegen uns – der Schlüterschen Marketing Holding – am Herzen. Von den neuen E-Auto Tankstellen auf unserem Unternehmens-Parkplatz bis hin zur Regionalität in unserer Kantine – wir versuchen mit vielen kleinen Dingen großes zu bewirken und unterstützen Projekte, die das ökologische Bewusstsein fördern. Unser Kredo ist, unser „grünes“ Logo an möglichst vielen Stellen auch zu leben. Gerade deswegen ist die Zusammenarbeit mit den Gartenkosmonauten ein Herzensprojekt von uns. Die Spenden, die wir bei verschiedenen Aktionen unter unseren Mitarbeiter*innen sammeln, werden zu 100% zum Ausbau des Projektes genutzt, um Kindern die Möglichkeit zu bieten, selber Obst und Gemüse anzubauen.

Wer sind die Gartenkosmonauten und was sind Ihre Ziele?

Die Gartenkosmonauten sind die erste hannoversche Kleingartenpatenschaft zwischen zwei Kitas und einem Kleingärtnerverein im Stadtteil Burg. Hervor gegangen sind sie Ende 2019 aus dem BUND-Projekt UNIVERSUM KLEINGARTEN. Seit Anfang 2020 steht der Name Gartenkosmonauten nun gleichzeitig für ein eigenes BUND-Projekt. Die Vision hinter dem Projekt ist, den Schatz, den die hannoverschen Kleingärten für eine Vielzahl von Stadtkindern bergen, nach und nach zu heben. Als Vorbild für das Projekt Gartenkosmonauten dient das Lerngarten-Netzwerk Bremen, in dem jedes Jahr rund tausend Kinder erleben wie eigenes Obst und Gemüse angebaut wird, wächst, gedeiht und schmeckt. Dafür wurden Kinderhochbete im Kosmonautengarten gebaut, gemeinsam bepflanzt und verschönert. Die Kinder lernen hier Essbares anzupflanzen und zu ernten. Auch eine Nisthilfe für Wildbienen entstand. „So wird den Kindern die Natur ganz praktisch näher gebracht“, sagte Anke Bischoff vom BUND-Team. Finanziell unterstützt werden die Gartenkosmonauten dabei von sogenannten Paten. Das Ziel des Gartenkosmonauten-Projektes ist es, die Partnerschaft zwischen den Zachäus-Kindertagesstätten und dem Kleingärtnerverein Herrenhausen-Burg zu festigen und weiter auszubauen, erste Nachahmer zu finden und die Akteure untereinander zu vernetzen.

Gartenkosmonauten Garten Holzbank Kinder Anke Bischoff
Gartenkosmonauten Kinder Gartenbeet
Gartenkosmonauten Kinder Löwenzahn
Gartenkosmonauten Kinder Hängematte
Gartenkosmonauten Schnecke Kinderhand Plastikbecher

Sie möchten noch mehr Infos über die Gartenkosmonauten erfahren? Oder möchten das Projekt ebenfalls unterstützen  und so vielen Kindern die Möglichkeit  geben, selber Obst und Gemüse anzubauen? Dann werfen Sie gern einen Blick auf die Website der Gartenkosmonauten:

Die Gartenkosmonauten liegen uns am Herzen

„Wir haben Kinderhochbeete gebaut, gemeinsam bemalt und bepflanzt. Auf einer großen Fläche entstand viel Essbares wie Mais, Stangenbohnen und Blühpflanzen. Nisthilfen für Wildbienen wurden angelegt und ganz spielerisch den Kindern die Natur näher gebracht. Durch die Unterstützung der Schlüterschen und insbesondere der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung kann der Erfolg der Gartenkosmonauten in die nächste Runde gehen“, berichtet Anke Bischoff, Projektleitung Gartenkosmonatuten vom BUND-Team. Damit das Projekt in die zweite Runde gehen kann, sind wir als Schlütersche Marketing Holding als Kleingartenpate ganz vorne dabei. Im November 2020 unterstützen wir das Gartenkosmonauten-Projekt mit einer Spende von 2000 Euro. Neben uns unterstützen bereits der Innerwheel Club Hannover Maschsee und die Gemeinschaftsgärtnerei Acker Pella. Durch die Spende der Schlüterschen konnten bereits eine neue Gartenpumpe und ein Wassertank für die Kosmonautengärten angeschafft werden. Aber auch der persönliche Kontakt zu Frau Bischoff und den Kindern ist uns wichtig:

Bei unserem letzten Besuch haben wir den Kindern von der Zachäus KiTa beim Gärtnern und spielen über die Schulter geschaut. Die Frosch-Gruppe kommt jeden Freitag in den Garten um Unkraut zu zupfen, Rasen zu mähen, Obst und Gemüse zu ernten sowie Nacktschnecken und Kröten zu beobachten.

Wir freuen uns schon sehr auf unseren nächsten Besuch.

Gartenkosmonauten Roksana Leonetti Garten Wiese

Bildquelle: Foto von Elaine Casap auf Unsplash

Haben Sie Fragen? Machen Sie es sich einfach!

Schreiben Sie uns, rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine WhatsApp-Nachricht. Oder rufen Sie direkt den Chat auf.

Gratisanruf

0800 66 11 600

WhatsApp

+49 511 8550-8100

Beratungs­gespräch

Termin vereinbaren