Diese Inhalte verschlechtern Ihr Ranking

Google gibt Hinweise zu minderwertigem Webseiten-Content

 

Die Menge an digitalen Inhalten wird immer größer. Wir als Nutzer:innen sind daher eine gewisse Qualität gewohnt, wenn wir auf die Informationen einer Webseite zugreifen. Das weiß auch Google. Um eine möglichst positive Nutzererfahrung zu verwirklichen, setzt der Suchmaschinen-Gigant auf solch hochwertigen Content. In der Praxis heißt das, dass gut befüllte Webseiten mit echtem Mehrwert besser gelistet und damit auch gefunden werden, als solche mit „schlechten“ Inhalten.

Fehlen einer Webseite diese relevanten Inhalte, kann sie im Ranking kaum noch bestehen – die Konkurrenz überholt Firmen mit schlechten Webseiten schlichtweg. Aus eigener Nutzererfahrung können Sie vielleicht auch für sich selber feststellen, dass Sie eher auf die ersten Suchergebnisse blicken. Werden Sie da schon fündig, haben es die unteren Platzierungen schwer.

Aber welche Inhalte muss ich denn bringen, damit Google meine Webseite als relevant für Nutzer:innen einstuft? Das hat Google jetzt beantwortet – zumindest von der anderen Seite. In einem Video hat das Unternehmen vier Beispiele für minderwertige Inhalte präsentiert. Zu sogenanntem „Thin Content“ gehören:

  • Automatisch erzeugte Texte
  • Wiederholte Inhalte von anderen Webseiten
  • Thin Affiliate Webseiten
  • Doorway Pages

Wir stellen Ihnen diese Inhalte vor, damit Ihre Webseite das Potenzial nicht durch schlechte Inhalte verliert:

Automatisch erzeugte Texte

Automatisch erzeugte Texte sind oft ohne erkennbaren Inhalt und bestehen nicht selten aus schlecht zusammengestellten Sätzen. Kurzum: Sie bieten Nutzer:innen keinen Mehrwert. Dazu zählen besonders Texte, die nur deshalb erstellt wurden, um gewisse Keywords auf der Webseite zu platzieren. Auch bei automatisch übersetzten Texten ist Vorsicht geboten: Sie müssen auf jeden Fall überarbeitet werden, um gut lesbar und grammatikalisch korrekt zu sein. Wer nur wahllos Inhalte aus anderen Artikeln kopiert und zu einem neuen, sinnlosen Beitrag zusammenfügt, verliert seine gute Platzierung ebenfalls.

 

Wiederholte Inhalte von anderen Webseiten

Dass diese Inhalte nicht gut ankommen, versteht sich fast von selbst: Wer nur stur wiedergibt, was er/sie auf anderen Webseiten gefunden hat, wird nicht überzeugen – weder die Nutzer:innen, noch die Suchmaschinen. Dabei müssen wir aber unterscheiden, ob Inhalte nur stumpf kopiert, oder an gezielten Stellen zitiert werden. Dann sollte aber immer auf die Quelle verwiesen bzw. verlinkt werden.

Auch wenn Sie wichtige Inhalte zitieren und die Quelle angeben, sollten Sie trotzdem einen neuen Mehrwert schaffen: Bringen Sie das Thema in den Kontext Ihrer Arbeit, schaffen Sie neue Bezüge und geben Sie hinzu, was Ihr Unternehmen zu dem Thema zu sagen hat.

 

Doorway Pages und Thin Affiliate Webseiten

Diese beiden Webseiten-Inhalte sind etwas spezieller und werden auch eher von großen Webseiten-Inhaber:innen genutzt. Damit Sie nicht in die Content-Falle tappen, sollten Sie diese Arten von Content auf jeden Fall trotzdem kennen und vermeiden.

Bei Doorway Pages handelt es sich um Webseiten, die gar keine richtigen Seiten sind, sondern lediglich Weiterleitungen zu einer anderen Hauptseite. Man erstellt solche Seiten, um damit gezielt auf bestimmte Suchanfragen reagieren zu können. Das wird z.B. gemacht, wenn jemand einen Maler für eine bestimmte Region sucht. Die Doorway Seite suggeriert, als würde sie zu so einem Anbieter weiterleiten, dabei werden Sie tatsächlich auf die Webseite einer Firma geleitet, die auch in dieser Region arbeitet – aber eben nicht hauptsächlich.

Bei den Thin Affiliate Webseiten ist das erste Wort – das „Thin“ – die ausschlaggebende Komponente. Normale Affiliate-Webseiten werden nicht im Ranking benachteiligt. Dabei handelt es sich um Seiten mit Produktrezensionen, Produktvergleichen und Bewertungen. Kaufen Nutzer:innen einen Artikel von dieser Webseite, bekommen die Webseitenbetreiber:innen dafür eine Provision. Eine Thin Affiliate Webseite ist dagegen eine, die keinen großen Mehrwert bietet. Das heißt, dass sich die Produkte, Vergleiche und Rezensionen auch schon auf anderen Webseiten befinden.

Mit unseren Webseiten sind Sie auch in diesem Fall optimal aufgestellt. Wir achten für Sie darauf, dass Ihre Seite alle erforderlichen Inhalte und Strukturen bekommt, damit Sie damit sichtbar und einfach erfolgreich sein können!

Tamara Bresler

Tamara Bresler

Redakteurin bei der Schlüterschen und Online-Marketing-Expertin für die Themen Content Marketing, Storytelling und Personalmarketing.

Mehr zum Thema

Mitarbeitergewinnung in der Pflege

Mitarbeitergewinnung in der Pflege

Trotz Pflegenotstand qualifiziertes Personal online findenDas Thema Mitarbeitergewinnung in der Pflege ist besonders wichtig, denn die...