Keine Angst vor Social Media

Ihre Chance: starke Nachfrage, kaum Angebote

 

Viele kleine und mittelständische Unternehmen schrecken nach wie vor davor zurück, Kunden über Social Media und andere digitale Wege anzusprechen. Damit bleibt erhebliches Potential zur Neukundengewinnung ungenutzt: Denn ein beträchtlicher Teil der Social Media User nutzen Facebook, Instagram und Co. nicht nur zur Unterhaltung, sondern auch, um sich über Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Jeder zweite Verbraucher wünscht sich, dass Unternehmen Kanäle wie Facebook und Co. stärker nutzen würden. Besonders innerhalb der Zielgruppe der 18 bis 34 Jährigen und derjenigen, die selbst auf diesen Plattformen aktiv sind, treffen auf Social Media auffindbare Unternehmen den Nagel auf den Kopf.

Gelbe Seiten Informationsbeschaffung über Social Media

Neue Studienergebnisse zu den Potenzialen von Social Media

Die neueste repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag von Gelbe Seiten* zeigt: derzeit nutzt lediglich jedes dritte KMU soziale Plattformen wie Facebook, YouTube, Instagram oder Twitter, um eigene Produkte und Dienstleistungen zu bewerben oder um mit Neu- und Bestandskunden in Kontakt zu treten.

Dabei wissen die weitaus meisten Unternehmen um den Nutzen eines Auftrittes auf Facebook oder Instagram bei der

  • Betreuung von Bestandskunden,
  • Gewinnung von Neukunden,
  • Gewinnung von neuen Mitarbeitern
  • und der Generierung von Umsatz, insbesondere in Krisenzeiten wie der Corona-Pandemie.

 

Die häufigsten Gründe für die bisherige Zurückhaltung

Was steckt also hinter der vorsichtigen Haltung vieler Unternehmen? Viele Unternehmen halten ihre bisherigen Werbe-Maßnahmen für ausreichend oder sehen keinen Nutzen für sich. Denjenigen Unternehmen, die Social Media gerne nutzen würden, fehlt es dagegen schlicht an Zeit, personellen bzw. budgetären Ressourcen und Wissen, um sich auf den für sie neuen Plattformen angemessen zu präsentieren.

Gelbe Seiten Kein Bedarf Keine Zeit mangelndes Fachwissen

Viel Luft nach oben: Potentiale und Innovationsbereitschaft nach Branchen

Während Social Media Nutzer vor allem Unternehmen aus dem Handel oder der Gastronomie (besonders befördert durch die Pandemie) gut online über Kanäle wie Instagram, Facebook und Co. erreichen konnten, wird die mangelnde Präsenz von Handwerksunternehmen, Frisören, Ärzten, Physiotherapeuten oder Gartenbaubetrieben auf diesen Plattformen bedauert. Oftmals fehle es gänzlich an irgendeiner digitalen Präsenz. Sind zumindest eine Webseite oder ein Social Media-Account vorhanden, bieten in den Augen der Nutzer noch zu wenige Unternehmen auch Möglichkeiten digitaler Kommunikation und Beratung, Online-Terminvereinbarungen oder -Bestellungen an.

Zeit zu handeln: mit uns wird es einfach

Wenn auch Sie Ihre Möglichkeiten zur Kundenkommunikation und Kundenakquise nutzen möchten, aber noch unsicher sind, welche Möglichkeiten und Wege zu Ihrem Unternehmen passen, helfen wir Ihnen gern schnell und unkompliziert. Wir bringen unsere langjährige Erfahrung bei der Betreuung von KMU aller Branchen ein und beraten Sie umfassend zu Ihren digitalen Möglichkeiten im Netz: zu Webseiten, Online-Shops oder den einzelnen Plattformen, Inhalten und Werbemöglichkeiten auf Social Media.

0800 66 11 600

* Quelle: GfK-Studie zur Nutzung der Verzeichnismedien 2020; repräsentative Befragung von 15.974 Personen ab 16 Jahren, Oktober 2020, In Auftrag gegeben von: Gelbe Seiten Marketing GmbH, Das Örtliche Service- und Marketing GmbH, Das Telefonbuch-Servicegesellschaft mbH.

Bildquelle: adobe.stock: Monster Ztudio

Katja Hohmann

Katja Hohmann

Senior Online Marketing Managerin bei der Schlüterschen. Themenschwerpunkte sind strategisches Content Marketing und externe Unternehmenskommunikation, Social Media und Newslettermarketing.

Mehr zum Thema

Mitarbeitergewinnung in der Pflege

Mitarbeitergewinnung in der Pflege

Trotz Pflegenotstand qualifiziertes Personal online findenDas Thema Mitarbeitergewinnung in der Pflege ist besonders wichtig, denn die...