Marketingtrends 2023: So geht Onlinemarketing für kleine und mittelständische Unternehmen heute

Das neue Jahr ist für viele ein Anlass, alte Wege zu verlassen und neue Möglichkeiten auszuschöpfen. Das ist im Marketing nicht anders. Bei der Recherche trifft man häufig auf Begriffe wie Metaverse, künstliche Intelligenz oder Datenmanagement. Aber was lohnt sich für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) und welche dieser Trends sorgen wirklich für einen nachhaltigen Unternehmenserfolg?

Damit Sie für Ihr Marketing nicht die Glückskekse befragen müssen, haben wir Ihnen die wichtigsten und sinnvollsten Marketing-Trends für KMU zusammengestellt.

Zusammenfassung:

  • Die Vorraussetzung für die Umsetzung von Trends ist ein stabiles Marketing-Grundgerüst.
  • Sie müssen mit Ihrem Unternehmen nicht allen Marketingtrends 2023 hinterherlaufen – suchen Sie sich die Trends aus, die Sie auch wirklich umsetzen wollen & können.
  • Bei den Trends 2023 geht es viel um Arbeit und neue Arbeitsweisen, um Mitarbeitergewinnung und -bindung, um Digitalisierung und mulitmedialen Content.

Bevor Sie anfangen: Die stabile Basis

Natürlich sollten Sie nicht Zeit und Geld mit veralteten Marketingmaßnahmen verschwenden. Bevor Sie jedoch in die aktuellen Trends gehen, lohnt sich ein Blick auf die Basis: Haben Sie ein stabiles Marketing-Grundgerüst?

Mit unserem kostenlosen Onlinemarketing-Check können Sie schnell und unverbindlich testen, wie gut die Online-Präsenz Ihres Unternehmens ist. Machen Sie gleich den Test!

Die sieben wichtigsten Onlinemarketing Trends für KMU 2023

Employer Branding für kleine und mittelständische Unternehmen

Vertrauensaufbau und Authentizität wird für (Unternehmens-)Marken immer wichtiger. Wir wollen wissen, wem wir in dem Überangebot trauen können und welches Angebot zu uns passt. Wer könnte das besser vermitteln als die Menschen, die wirklich Teil des Unternehmens sind?

Beim Employer Branding geht es genau darum. Statt Marketingtexte und Stockbilder kommen hier Ihre echten Mitarbeiter:innen zu Wort. Auf diesem Weg können Sie Ihr Markenbild stärken und ziehen damit nicht nur neue Kundschaft an, sondern holen auch potenzielle Bewerber:innen an einem ganz anderen Punkt ab. Intern sorgen Sie mit Employer Branding für eine starke Verbundenheit zwischen Firma und Angestellten. Diese zu binden wird eine Hauptaufgabe in diesem Jahr. Die Menschen hinter dem Betrieb zum Gesicht des Betriebes zu machen, vermittelt Wertschätzung und Vertrauen.

Kund:innen binden, Interesse wecken & neue Fachkräfte finden? Nutzen Sie 2023 das Employer Branding für Ihr Unternehmen.

Zeigen Sie Gesicht und überraschen Sie Ihre Zielgruppe stetig mit neuen Inhalten aus Ihrem Arbeitsalltag.

Wie das geht?

Mit Content Marketing!

Fokus auf die Mitarbeiter:innen: Ranholen, halten, entwickeln.

Mitarbeiter:innen sind 2023 also eine der wichtigsten Ressourcen. Dass der Fachkräftemangel in immer mehr Branchen zum handfesten Problem wird, ist für Sie keine Neuigkeit. Aus dem Problem hat sich jedoch eine feste Marketingstrategie entwickelt, die auch Sie für sich nutzen sollten.

Beim Fokus auf die Mitarbeiter:innen geht es nicht nur darum, neues Fachpersonal für sich zu gewinnen. Im neuen Mitarbeitermarketing geht es darum, das eigene Personal zu binden und weiterzuentwickeln. Genauso wie Sie einen Plan für die Umsatzentwicklung haben, sollten Sie 2023 die Entwicklung Ihrer Mitarbeitenden strategisch angehen.

Die wichtigen Schlagworte sind hier Entwicklung und Pflege. Sie sollten Ihre Mitarbeitenden hier einmal als Teil Ihres Equipments sehen. Gehen Sie gut damit um? Holen Sie das Beste daraus hervor? Wird es für Aufgaben benutzt, für die es nicht geeignet sind?

2023 wird Ihr Jahr: Mehr Umsätze schreiben und Aufträge in höchster Qualität umsetzen!

Wäre da doch bloß nicht der Fachkräftemangel!

Lösen Sie das Problem und suchen Sie effizient und ressourcensparend nach geeigneten Personal mit dem Bewerberkick!

New Work für KMU

Auch das nächste Thema dreht sich rund um das Thema Mitarbeiter:innen und Unternehmenskultur: New Work. Dieses Thema ist zwar nicht direkt aus dem Onlinemarketing, aber wir fanden es zu wichtig, um es hier auszulassen. Unter New Work, oder auch Arbeit der Zukunft oder Arbeit 4.0, versteht man eine moderne, mitarbeiterorientierte Arbeitswelt. Hier spiegeln sich die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklungen, aber auch die Digitalisierung und deren Einfluss auf die Art, wie Mitarbeiter:innen heute leben wollen. Sicher ist Ihnen da auch schon mal der Begriff der Work-Life-Balance untergekommen.

New Work bedeutet aber mehr als 4-Tage-Woche und ein Obstkorb. Es geht vielmehr darum, dass Mitarbeitende und ihre Wünsche in die Arbeitsbedingungen miteinbezogen werden. Dabei spielen Flexibilität und persönliches Wirken eine besondere Rolle. Fast noch wichtiger ist aber, dass Mitarbeitende einen Sinn in Ihrer Arbeit erkennen können. Das motiviert und treibt an.

Lassen Sie sich von Bund und Länder unter die Arme greifen bei Ihrer Digitalisierung!

Bestandskund:innen-Marketing

Mit Beginn eines neuen Jahres sind wir oft dankbar für das, was wir haben. Haben Sie dabei auch schon mal an Ihre Bestandskundschaft gedacht? Seien Sie einmal ehrlich, der Großteil Ihres Marketings ist auf die Generierung neuer Kund:innen ausgelegt. Neue Kund:innen zu akquirieren ist ja auch das, worauf sich Unternehmen in guten Zeiten verlassen können. Dabei übersehen Unternehmen oft, wie wichtig die Pflege der aktuellen Kundenbindung ist.

Beim Bestandskund:innen-Marketing geht es darum, die gemeinsame Bindung zu stärken und immer wieder Kaufanreize zu liefern. Man könnte auch sagen, dass Sie mit Ihren Kund:innen immer in Kontakt bleiben sollten. Der Vorteil bei Bestandskund:innen ist, dass Sie diese nicht mehr von sich überzeugen müssen, der Weg zum Verkauf ist also deutlich kürzer.

Tipp: Die Pflege von Kund:innen kann nicht nur mehr Umsatz bringen. Sie sind auch eine Quelle für Empfehlungen und positive Online-Bewertungen.

Wachsen Sie weiter – zusammen mit Ihren Kund:innen.

Probieren Sie Neues aus! Social Media kommt da doch gerade recht!

Conversion-Landingpages

Nutzen Sie schon Landingpages für die Suche nach neuen Kund:innen oder Personal? Landingpages sind Einzelseiten innerhalb einer Webseite, die nur über eine Suchmaschine oder eine Werbeanzeige aufgerufen werden können. Das können Seiten für Produkte, zur Newsletteranmeldung oder auch für Stellenausschreibungen sein.

Bei Conversion-Landingpages geht es darum, den Lead, also die Besucher:innen Ihrer Webseite an sich zu binden. Dabei sollte eine Landingpage immer nur ein konkretes, spitzes Ziel verfolgen, einfach strukturiert sein und klar kommunizieren. Durch den Einsatz von Conversion-Landingpages machen Sie es den Nutzer:innen so einfach wie möglich, das von Ihnen angestrebte Marketingziel umzusetzen. Man könnte es auch Fokus-Webseiten nennen.

Neben klaren und einfachen Botschaften sind hier auch die Call to Actions essenziell für den Erfolg. Das bedeutet, dass eine gute Landingpage an mehreren Stellen zur Handlung aufruft. Auch hier gilt, je einfacher und deutlicher, desto besser.

Ob nun eine neue Landingpage oder aktualisierte Webseite – falls Sie schon länger über einen frischen (Online-)Anstrich nachdenken, ist 2023 Ihre Zeit, um neue Potenziale zu erschließen.

Bewegtbild- und Videocontent

Hier handelt es sich nicht mehr um einen neuen Trend, sondern eher um eine Verbindlichkeit. Videocontent, egal ob grafisch oder filmisch, ist ein wichtiger Bestandteil Ihrer Außenwirkung. Dabei geht es nicht nur um Social Media. Auch Ihre Webseite profitiert von kurzen und langen Videos: Sowohl die Besucher:innen der Seite, als auch Google bewerten Bewegtbild positiv.

Videocontent stellt für Ihr Unternehmen eine große Möglichkeit dar. Sie können nicht nur Ihre Produkte und Leistungen in Szene setzen, sondern auch das Image Ihres Unternehmens bestmöglich transportieren.

Videos sind nützlich, aber auch aufwendig in der Produktion. Sie sollten bei der Konzeption dieser Inhalte also darauf achten, dass sich die Videos auf verschiedene Weisen verwenden lassen. Man spricht dabei von Multichannel-Content. Noch wichtiger ist der Faktor Qualität.

Schenken Sie Ihren Kund:innen ein Lächeln – egal, ob in einem Video oder einem Foto!

Schaffen Sie Vertrauen durch Nähe und Persönlichkeit. Unsere multimedialen Angebote greifen Ihnen dankbar unter die Arme!

SEA – Werbung bei Google & Co.

Apropos Google: Hier sollten Sie große Teile Ihres Werbebudgets einplanen. Suchmaschinenwerbung, also SEA (Search Engine Advertising), wird 2023 noch mehr an Bedeutung gewinnen. Vielleicht ist es Ihnen beim Googeln selbst schon mal aufgefallen: Die ersten Treffer sind in der Regel immer bezahlte Anzeigen. Die ersten Treffer sind aber auch genau der Platz, auf dem sie landen wollen. Testen Sie sich langsam an die Möglichkeiten von SEA heran. Sie können hier beispielsweise Ihre Fokusprodukte für 2023 bewerben.

Trotzdem gilt auch hier wieder, dass eine gut laufende Anzeige nichts bringt, wenn sie zu einer schlechten Webseite weiterleitet. Das stabile Grundgerüst ist und bleibt die wichtigste Stellschraube für den Erfolg aller weiteren Maßnahmen.

Locken Sie mehr Kund:innen auf Ihre Webseite! Egal, ob es um neue Produkte, Aktionsangebote oder offene Stellen geht:

Steigern Sie Ihre Reichweite und seien Sie sichtbar auf Google, Bing & Co.

Wir beraten Sie gerne in Sachen Suchmaschiennwerbung (SEA) und zeigen Ihnen Ihre Möglichkeiten auf!

Sie möchten noch mehr Onlinemarketing-Tipps erhalten ohne großen Aufwand?

Dann melden Sie sich schnell für den kostenlosen Newsletter an, damit Sie auch in Zukunft immer auf dem neuesten Stand bleiben!

Christian Schenk

Christian Schenk

Er ist Medienberater bei der Schlüterschen Marketing. Mit hohem Fachwissen unterstützt er Unternehmen im digitalen Marketing mit individuellen Konzepten und innovativen Lösungen. Durch die jahrelange Mediaplanung für einen deutschen Mobilfunkanbieter weiß er ganz genau, worauf es bei der Gewinnung neuer Kund:innen sowie Mitarbeiter:innen im Onlinemarketing ankommt. Dies vermittelt er verständlich und zielorientiert in seinen persönlichen Beratungsgesprächen.

Mehr zum Thema