SEO-Erfolge sichtbar machen: Der Sistrix Sichtbarkeitsindex

Maßnahmen müssen messbar sein. Wenn wir für Sie eine Kampagne erstellen oder z.B. einen Social Media Account pflegen, dann gibt es für uns bestimmt Kennzahlen, mit denen wir Ihnen den Erfolg unserer Zusammenarbeit aufzeigen können: Die Anzahl an Bewerber:innen, die Klicks auf einen Link, die Anzahl der Follower. Auch in der Suchmaschinenoptimierung gibt es eine Vielzahl solcher Werte, die uns und Ihnen Auskunft über den Effekt der Maßnahmen verraten. Mit unserem Partner Sistrix, einem der Marktführer im Bereich SEO-Software, haben wir für unsere Kund:innen eine exklusive Kennzahl als Vorteil –  den Sichtbarkeitsindex.

In diesem Blogbeitrag bekommen Sie einen Einblick darüber, was genau sich hinter dem Sichtbarkeitsindex verbirgt und welche Erfolge Sie darin ablesen können.

Kurz erklärt:

Mit dem Sichtbarkeitsindex lässt sich die Sichtbarkeit Ihrer Domain bei Google messen. Sie können nachverfolgen, wie sich unsere SEO-Strategie auf Ihr Ranking auswirkt. Dabei wird erkennbar, wie erfolgreich die SEO-Maßnahmen sind.

Gehen wir etwas mehr ins Detail. Unser Partner Sistrix hat den Sichtbarkeitsindex bereits 2008 erfunden und seitdem stetig optimiert. Es ist ein Tool, mit dem man nachvollziehen kann, wie sich die Sichtbarkeit einer Domain bei Google entwickelt hat. Damit gibt es auch unmittelbar an, wie sich SEO-Maßnahmen auf die Sichtbarkeit Ihrer Webseite auswirken. Ein klarer Vorteil zu anderen SEO-Kennzahlen: Auch Updates in Googles Algorithmus zeichnen sich unmittelbar darin ab. Der Sichtbarkeitsindex wird Ihnen dabei in einem Diagramm dargestellt, sodass die Entwicklungskurve auf einen Blick wiedergibt, was sich getan hat.

Neben den eigenen Entwicklungen kann man dort aber auch ablesen, wie sich die Sichtbarkeit der Konkurrenz in den letzten Jahren gemacht hat. So können Sie auch Ihre Konkurrenz unter die Lupe nehmen. Auch wir nutzen dieses Tool, um für Sie eine Wettbewerbsanalyse zu erstellen und daraus weitere Maßnahmen abzuleiten.

Misst der Sichtbarkeitsindex dann einfach die Anzahl an Webseiten-Besuchen?

So ermittelt sich der Sichtbarkeitsindex

Wie bereits angedeutet unterscheidet sich der Sichtbarkeitsindex von anderen Kennzahlen aus dem SEO-Bereich. Hier geht es oft um erzielte Webseiten-Besuche. Die können aber durch viele Faktoren beeinflusst werden und geben nur einen temporären Erfolg wieder. Schon die Feiertage, die Saison und sogar das Wetter können die Besuche Ihrer Webseite stark beeinflussen. Damit erhalten Sie also keine Aussage über die generelle Sichtbarkeit Ihrer Webseite. Genau da greift der Sichtbarkeitsindex ein. Er ermittelt, wie sich die generelle Sichtbarkeit der Webseite über Jahre entwickelt hat. Dazu geht das Tool in drei Schritten vor:

1. Suchergebnisse erheben

Im ersten Schritt werden über eine Million Suchanfragen, sogenannte Keywords, erhoben. Sie sind so gewählt, dass sie einen repräsentativen Querschnitt der Suchanfragen wiedergeben und werden daher auch immer wieder aktualisiert. Dabei wird auf die Daten von 30 Ländern zurückgegriffen. Zu diesen Keywords werden dann die organischen Google-Ergebnisse gesammelt, in der Regel sind das 100 Treffer. Organische Suchergebnisse sind solche, die allein durch den Algorithmus gefunden werden und nicht erkauft werden können. Am Ende ergeben sich daraus 100 Millionen Daten, aus denen der Sichtbarkeitsindex ermittelt wird.

2. Einstufung nach Suchvolumen und Klickwahrscheinlichkeit

Nicht jedes Keyword hat das gleiche Suchvolumen. Nach „Zahnarzt Hannover“ wird sicher öfter gesucht als nach „Zahnarzt für Kinder Hannover Döhren“. Deshalb werden die Keywords und damit verbundenen Treffer im zweiten Schritt gewichtet.

Dazu wird ermittelt, welches Suchvolumen das Keyword hat und wie hoch die erwartete Klickwahrscheinlichkeit ist. In der Praxis bedeutet das, wenn sie für „Zahnarzt Hannover“ auf Platz 3 in der Google Suche ranken, ist das wertvoller, als wenn Sie auf dem spezifischen Keyword „Zahnarzt für Kinder Hannover Döhren“ Platz 2 erreichen. Auch das wird im Index berücksichtigt.

3. Zusammenfassung aller Werte

Am Ende dieser Erhebung werden alle Rankings, in denen Ihrer Webseite auftauchte, zusammengerechnet. Die Summe dieser Werte ergibt den Sichtbarkeitsindex Ihrer Domain. Sie können nun ablesen, wie sichtbar Ihre Webseite generell für Google-NutzerInnen ist.

Einfach sichtbar werden

Der Sichtbarkeitsindex ist nur eines von vielen Tools, dass wir nutzen, um sie einfach online erfolgreich zu machen. Unsere SEO-Manager:innen entwickeln für alle Kund:innen eine individuelle Strategie und gehen dabei genau auf Ihre Ziele und Wünsche ein. Lassen Sie sich jetzt von uns zeigen, wie es um Ihre Sichtbarkeit steht. 

Sie möchten noch mehr Onlinemarketing-Tipps erhalten ohne großen Aufwand?

Dann melden Sie sich schnell für den kostenlosen Newsletter an, damit Sie auch in Zukunft immer auf dem neuesten Stand bleiben!

Tamara Bresler

Tamara Bresler

Sie ist eine kreative Strategin, ein Social Media Badass und ein Content Gourmet. Aber vor allem ist sie in der Onlinewelt zu Hause. Sie kennt die Online-Trends und hat Wissen rund um Social Media, Podcasts und Content Marketing parat. Dieses Wissen hält sie nicht hinterm Zaun, sondern gibt gerne Tipps und Tricks. Und das am liebsten praxisnah, möglichst einfach und mit einer ordentlichen Portion Pfiff.

Mehr zum Thema