Social Media Marketing mit Personas

Teil 2: Personas erfolgreich für Social Media einsetzen

 

Im ersten Teil haben Sie gelernt, was Personas sind und wie Sie sie für sich entwickeln können. Nun können Sie mit Ihren Personas in die Praxis gehen. Denn Personas haben gegenüber anonymisierten Zielgruppen wichtige Vorteile. Allem voran sind sie weniger abstrakt und helfen Ihnen, direkt in die Augen Ihrer Kunden zu blicken. Machen Sie sich das zunutze und setzen Sie Personas gezielt für Ihr Social Media Marketing ein.

Personas reduzieren Aufwand (und damit Kosten) und machen Ihre Marketing-Maßnahmen effektiver

Marketing-Maßnahmen in Social Media sind umso erfolgreicher, je besser Sie Ihre Kunden kennen. Mit einer oder mehreren Buyer Personas können Sie abschätzen, wie bestimmte Kunden auf Ihre Aktion reagieren werden. Sie können so also Ihre Posts gezielt für spezifische Personas gestalten oder beim Beantworten von Leserkommentaren deren Persönlichkeiten besser einschätzen und treffsicherer reagieren.

 

Personas unterstützen Sie dabei, unterschiedliche Mitglieder Ihrer Zielgruppen zu überzeugen

Nicht jeder will auf die gleiche Weise angesprochen werden und nicht jeder interessiert sich für dieselben Details. Ihre Kunden und Interessenten treffen Ihre Entscheidungen unterschiedlich, je nach Position, Erfahrung oder persönlicher Vorliebe. Mit Personas können Sie verschiedene Kundenbrillen aufsetzen und so angepasste Kommunikationsmaßnahmen entwickeln. Sie können dasselbe Produkte oder dieselbe Leistung verschiedenen Personen schmackhaft machen und damit Ihre Chance erhöhen, Käufer zu finden.

 

Personas helfen dabei, ein gemeinsames Verständnis von Zielen zu entwickeln und verkürzen Diskussionen

Wenn die entwickelten Personas bei Ihnen im Unternehmen akzeptiert sind, ist das der erste Schritt in die richtige Richtung. Personas müssen als Werkzeug verstanden und unternehmensweit eingesetzt werden. Schließlich arbeiten Sie ja immer mit derselben Zielgruppe — von der Ansprache z. B. auf Instagram bis hin zum Verkauf des Produkts oder der Erbringung Ihrer Dienstleistung. Wenn Sie alle ein gemeinsames Verständnis haben und alles von Ihren Kunden aus denken, profitieren am Ende nicht nur Ihre Kunden davon, sondern auch Sie.

 

Personas erleichtern die Beschreibung von Customer Journeys

Gerade im Content Marketing z. B. in Social Media ist die Zielsetzung, Nutzer mit unterhaltsamen und hilfreichen Informationen zu Ihrem Angebot zu bringen, sie von Ihrem Unternehmen bzw. von Ihrer Marke zu überzeugen. Mit Ihren Buyer Personas können Sie feststellen,

  • welche Arten von Information, welche Argumente und welche Informationsquellen entlang der persönlichen Customer Journey gerne genutzt werden, um Kaufentscheidungen zu treffen (Blogs, Videos, Social Media-Plattformen)
  • welche Themen sie beschäftigen und wonach sie möglicherweise Ausschau hält oder gar gezielt sucht
  • wie komplex oder detailliert, wie anspruchsvoll Ihre Informationen (Postings, Artikel etc.) sein müssen oder dürfen
  • wie viel Zeit sie möglicherweise damit verbringt, Ihre Content-Angebote zu konsumieren

Social Media können im Rahmen Ihrer Online-Präsenz vielfältige Funktionen erfüllen – von einfach Aufmerksamkeit erregen bis hin zu zentral organisiertem Support für Ihre Kunden.

Sprechen Sie uns einfach an, um die für Sie beste Lösung zu finden.

Kurz: Personas machen alle Ihre Aktionen persönlich

Stellen Sie sich einfach immer vor, dass sie Ihren Blog-Beitrag oder Ihren Facebook-Post direkt für eine Ihrer Personas erstellen. Oder schaffen Sie einen allgemeineren Inhalt, der im ersten Schritt mehrere Personas anspricht, und verzweigen Sie dann, indem Sie für jede Persona etwas Eigenes anbieten — z.B. ein Video, eine Checkliste zum Download oder einen Hilfe-Artikel.

So fangen Sie mit Personas schon vorab an, eine persönliche Kundenbindung aufzubauen, indem Sie für Ihre Zielgruppe relevante, unterhaltsame und aktuelle Inhalte erstellen.

Dr. Marc Oliver Orth

Dr. Marc Oliver Orth

Senior Business Development Manager bei der Schlüterschen mit den Schwerpunkten Online-Vermarktung, Web-Technologien, Wissenstransfer sowie Illustration und Visualisierung.

Mehr zum Thema

Keine Angst vor Social Media

Keine Angst vor Social Media

Ihre Chance: starke Nachfrage, kaum Angebote   Viele kleine und mittelständische Unternehmen schrecken nach wie vor davor zurück,...

Mitarbeitergewinnung in der Pflege

Mitarbeitergewinnung in der Pflege

Trotz Pflegenotstand qualifiziertes Personal online findenDas Thema Mitarbeitergewinnung in der Pflege ist besonders wichtig, denn die...